Forschung und Daten managen

Willkommen auf der Informations­plattform forschungsdaten.info!

Digitale Forschungsdaten, ihre Organisation, Nachnutzbarkeit und Archivierung, bekommen einen immer größeren Stellenwert in der Planung und Veröffentlichung von Forschungsprojekten aller Wissenschafts­disziplinen. Das Hauptanliegen dieser Seite ist eine Einführung in verschiedene Bereiche des Forschungs­daten­managements durch praxisnahe Artikel zu einzelnen Aspekten, die immer wieder in der Forschung auftauchen. Unsere Artikel umspannen dabei die Schritte von der Antrags­planung eines Forschungs­projekts, dessen Umsetzung und Publikation sowie die Nachnutzung der entstandenen Forschungs­daten.

Hot Topics

  • E-Science-Tage 2019
    Data to Knowledge

    27.–29. März 2019 in Heidelberg

    Call for Contributions (bis 23.12.2018) und Registrierung sind jetzt geöffnet.

    Unter dem Motto „Data to Knowledge“ rückt die Neuauflage der Konferenz den Forschungsaspekt stärker in den Mittelpunkt. Die Sicht auf Daten wird ergänzt durch die Suche nach dem Wissen, das in ihnen steckt.

  • Forschungsdaten finden

    Wo lassen sich veröffentlichte und nachnutzbare Daten finden? Der Beitrag listet gängige Datenzentren und disziplinäre Datenrepositorien sowie Datenportale und Index-Services auf.

  • Urheberrecht

    Was Wissenschaftler/innen zum Urheberrecht im Zusammenhang mit Forschungsdaten beachten müssen: Wann ist die Schöpfungshöhe erreicht? Wem gehören die Daten? Welche Einschränkungen gibt es?

  • Der Daten­manage­ment­plan
    Eine Wegbeschreibung für Daten

    Ein Datenmanagementplan (DMP) strukturiert den Umgang mit Forschungsdaten eines wissenschaftlichen Projekts. Er beschreibt, wie während der Laufzeit und nach Projektende, mit verwendeten Daten verfahren wird. Viele Drittmittelgeber (DFG, EU Horizon 2020) erwarten für die Vergabe von Mitteln aus bestimmten Förderlinien einen DMP als Teil eines Förderantrags.

FDM-THEMEN / FDM-BEREICHE

Unsere Informationen zum Forschungsdatenmanagement sind thematisch geordnet und untereinander verlinkt. Über die nachfolgenden Kachelfelder, können Sie sich den Themen Ihres Interesses nähern. Über die jeweilige Auswahlliste, können Sie auch direkt zu einem ganz bestimmten Artikel springen.

Aktuelles

EcoSoc-IN – RatSWD gründet GO FAIR Implementation Network

Mit EcoSoc-IN startet das erste GO FAIR Implementation Network für die Sozial-, Verhaltens- und Wirtschaftswissenschaften. Es fokussiert auf nutzungsfreundliche Lösungen für den Zugang zu sensiblen Daten und ihrer Verknüpfung und adressiert damit die speziellen datenschutzrechtlichen Bedarfe dieser Disziplinen.

Weiterlesen

Weiterbildender Masterstudiengang Digitales Datenmanagement

Ein neuer Masterstudiengang Digitales Datenmanagement wird im Sommersemester 2019 erstmals von der HU Berlin und FH Potsdam angeboten. Der Studiengang richtet sich an Personen aus Wissenschaft, Forschung, Kultur und Wirtschaft, die ihre Kenntnisse im Umgang mit Informations- und Forschungsinfrastrukturen vertiefen möchten.

Das Bewerbungsportal ist vom 15. November 2018 bis zum 15. Februar 2019 geöffnet.

Weiterlesen

GWK schafft Voraussetzung für zukunftsweisende datenbasierte Forschung

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK) meldete am Freitag den lang angekündigten Start der NFDI.

Die GWK hat sich darauf geeinigt, eine Nationale Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) aufzubauen und gemeinsam zu fördern. Dieses Programm ist Teil eines für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen wichtigen Förderpakets.

Für Aufbau und Förderung der NFDI wollen Bund und Länder bis 2028 jährlich bis zu 90 Mio. Euro im Endausbau bereit stellen, hiervon bringt der Bund 90...

Weiterlesen
Weitere Meldungen

Veranstaltungen

Weitere Termine

Warum Forschungsdatenmanagement?

Das Einführungsvideo der RWTH Aachen zeigt anschaulich die wichtigsten Gründe für Forschungsdatenmangement. Aus gutem Forschungsdatenmangement können Projekte, Kooperationen und Nutzen für andere entstehen, die weit über die eigene Beschäftigung mit dem Gegenstand bzw. den Forschungsdaten hinausführen. Aber sehen und hören Sie selbst:

Wenn Forschungsdatenmanagement immer wieder aufgeschoben wird ...

Dieses englischsprachige Video der NYU Health Sciences Library zeigt mit viel Galgenhumor, wie viele – schließlich unüberwindbare – Hindernisse im Weg stehen können, wenn man Daten anderer Forscher benutzen möchte, die ihre Forschung auf die Publikation eines Artikels ausgerichtet haben und die Daten ihrer Forschung schlichtweg undokumentiert gelassen haben. Aber schauen Sie sich die Anfrage des am Ende des Gesprächs völlig verzweifelten Pandabären selbst an:

Partnerinstitutionen

Anschubförderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg