ViCE

Virtual Open ‌Science Collaboration Environment

Aktuell: Workshop - ViCE Wrap-up and Galaxy Use Case

Wrapping up a two-year project on sustainable virtual research environments (VREs), the ViCE Project will present tools e.g. the ViCE Registry (across-platform image registry for virtual collaborative environments) as well as infrastructure supporting the key principles for VREs such as accessibility and reproducibility. This will be followed by applications and use cases specific to the Galaxy platform, with special guests from important Galaxy hot spots across Europe and the US.

Intended audience: Researchers, for example in bioinformatics or physics, who require a complete software stack to run on a compute cluster. Users of the Galaxy environment are invited to present on their applications and use cases.

Date: 15.-16.03.2018, 9-18:00

Location: Otto-Krayer-Haus, lecture hall, Freiburg

Weiterführende Informationen zum Workshop

Das Projekt VICE (Virtual Open Science Collaboration Environment) unterstützt Wissenschaftler unterschiedlicher Fachdisziplinen beim Aufbau und der Anpassung virtueller Forschungsumgebungen. Hierbei soll als wichtige Basisinfrastruktur eine übergreifende Kollaborations-Plattform entstehen, durch die eine langfristige Nachnutzung von Forschungsergebnissen besonders im Hinblick auf neue Fragestellungen in der Wissenschaft gewährleistet werden kann.
Ziel hierbei ist, es den Wissenschaftlern zu ermöglichen, unterschiedliche Versionsstände ihrer virtuellen Forschungsumgebungen und Forschungsdaten prozessbegleitend dokumentieren und auch anderen Forschenden zur Verfügung stellen zu können. Die Plattform wird gemeinsam mit den Infrastrukturpartnern Freiburg, Tübingen und Mannheim (HPC, bwCloud, bwLehrpool) exemplarisch für die Fach-Communities Anglistik, Wirtschaftsinformatik, Lebenswissenschaften und Teilchenphysik bereitgestellt. Als wissenschaftlicher Dienst soll sie auch weiteren Disziplinen langfristig zur Verfügung stehen und in der Lehre und Integration des wissenschaftlichen Nachwuchses zum Einsatz kommen.


Projektpartner

Universität Freiburg:
Rechenzentrum
Kontakt:
Dr. Dirk von Suchodeletz (Projektleitung)
Dr. Susanne Mocken (Projektkoordination)

Lehrstuhl Experimentelle Teilchenphysik
Kontakt: Jonathan Bauer

Zentrum für Biosystemanalyse (ZBSA)
Kontakt: Dr. Michael Heinrich

Anglistik
Kontakt: Prof. Dr. Christian Mair

KIT Karlsruher Institut für Technologie:
Institut für Experimentelle Kernphysik
Kontakt: Thomas Hauth

Universität Mannheim:
Rechenzentrum
Kontakt: Janne Schulz

Institut für Wirtschaftsinformatik
Kontakt: Heiner Stuckenschmidt

Universität Tübingen:
Lehrstuhl Allgemeine Sprachwissenschaften und Computerlinguistik
Kontakt:
Thorsten Trippel
Marie Hinrichs

Universität Ulm:
Institut für Organisation und Management von Informationssystemen (IOMI),
Kontakt:
Prof. Dr. Stefan Wesner
Christopher Hauser

Laufzeit

01.04.2016 – 31.03.2018

Links

Publikationen

K. Meier, G. Fleig, T. Hauth, M. Janczyk, G. Quast, D. von Suchodoletz, and B. Wiebelt
Dynamic provisioning of a HEP computing infrastructure on a shared hybrid HPC system.”
Journal of Physics: Conference Series, Volume 762(1):012012, 2016

Meier Konrad, Grüning Björn, Blank Clemens, Janczyk Michael, von Suchodoletz Dirk
"Virtualisierte wissenschaftliche Forschungsumgebungen und die zukünftige
Rolle der Rechenzentren 2017
." 10. DFN-Forum Kommunikationstechnologien, 30.-31. Mai 2017, Berlin, Gesellschaft für Informatik eV (GI), Seiten: 145 - 154,
(Sonderpreis auf DNF-Forum Kommunikationstechnologien)

von Suchodoletz Dirk, Wiebelt Bernd, Meier Konrad, Janczyk Michael
"Flexible HPC: bwForCluster NEMO 2017". Proceedings of the 3rd bwHPC-Symposium: Heidelberg 2016, heiBOOKS

2017 IEEE 9th International Conference on Cloud Computing Technology
and Science ViCE Registry: "An Image Registry for Virtual Collaborative Environments"
Christopher B. Hauser, Jörg Domaschka
Institute of Information Resource Management
University of Ulm