CITAR

Citing and Archiving Research

Im Projekt CITAR (Citing and Archiving Research) wird ein wissenschaftlicher Dienst zur Langzeitarchivierung von Forschungsumgebungen entwickelt. Die Reproduzierbarkeit von Forschungsdaten, auf die sich wissenschaftliche Veröffentlichungen stützen, steht hierbei im Vordergrund. Durch die Archivierung von virtuellen Forschungsumgebungen soll gewährleistet werden, dass wissenschaftliche Experimente auch nach ihrer ursprünglichen Durchführung langfristig nachvollzogen werden können.

Für Benutzer im High Performance Computing (HPC)-Umfeld entstehen hierbei neue Werkzeuge, die sich leicht in bereits etablierte Arbeitsabläufe integrieren lassen. Das  Dienstleistungsangebot der Rechenzentren wird dahingehend erweitert, dass Forschungsdaten, Werkzeuge und wissenschaftliche Methoden zitierfähig und reproduzierbar langfristig bereitgestellt werden können. Der neue, interdisziplinäre Dienst wird gemeinsam von drei der vier landesweiten bwForCluster-Betreibern entwickelt und ist im Bereich des wissenschaftlichen Hochleistungsrechnens angesiedelt.


Projektpartner

Universität Freiburg: Rechenzentrum
Kontakt:
Dr. Klaus Rechert (Projektleitung)
Dr. Susanne Mocken (Projektkoordination)

Universität Tübingen: Zentrum für Datenverarbeitung
Kontakt: Dr. Jens Krüger und Felix Bartusch

Universität Ulm: Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)
Kontakt: Stefan Kombrink

Laufzeit

01.02.2016 bis 31.01.2019

Links