Erstes überregionales Datenservicezentrum für qualitative Daten

An der Universität Bremen entsteht QUALISERVICE, ein nationales Datenservicezentrums (DSZ) für qualitative sozialwissenschaftliche Daten.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Infrastrukturprojekt QUALISERVICE am „SOCIUM. Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik“ der Universität Bremen mit einer Million Euro. Ziel des Projekts ist die Implementierung eines nationalen Datenservicezentrums (DSZ) für qualitative sozialwissenschaftliche Daten. Sozialforschende in Deutschland erhalten damit erstmals eine verlässliche Anlaufstelle, um ihre qualitativen Interviewdaten zu archivieren und für die erneute Nutzung in Forschung und Lehre anfordern zu können.

Ein interdisziplinäres Konsortium wird in den nächsten drei Jahren die Verstetigung als nationale Regeleinrichtung vorbereiten. Die informationstechnische Seite des internen Datenmanagements wird zusammen mit dem Datenarchiv PANGAEA - Data Publisher for Earth & Environmental Science (betrieben vom MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften und dem Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung) organisiert. Weitere Projektpartner sind die Staats- und Universitätsbibliothek Bremen und das GESIS Leibniz Institut für Sozialwissenschaften Köln, mit dem ein wechselseitiges Verweissystem für sogenannte Mixed-Methods-Daten aufgebaut wird.